Funktion Mit der Message-Anweisung können Sie aus einem GuiXT Script oder einem InputScript heraus dem Benutzer eine besondere Nachricht anzeigen (eigenes PopUp)
Beispiel Message "Preisänderung ab &[AEDAT]" Title="Bitte neuen Preis beachten"
Format Message "Nachrichtentext"

Message "Nachrichtentext" Title="Titel"

Die ein- oder mehrzeilige Nachricht  "Nachrichtentext" wird mit dem Titel "Titel" angezeigt.

Falls der Nachrichtentext mit "S: " oder "E: " oder "W: " beginnt, wird die Nachricht als Information oder Fehlermeldung oder Warnung angezeigt.

Optionen
-StatusLine Die Nachricht wird in der Statuszeile angezeigt. Dabei kann unter Umständen eine Nachricht der SAP-Anwendung überdeckt werden.  

Beispiel:

Message "E: Betrag &V[Betrag] zu hoch, Limit ist 50.000" -StatusLine

  • Der Title= Parameter wird in diesem Fall ignoriert
-yesno Das Nachrichtenpopup wird synchron prozessiert (modale Dialogbox).
Dem Benutzer stehen zwei Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: Ja und Nein.

Beispiel:

Message "Möchten Sie Ihre Eingaben speichern?" Title="Speichern" -yesno

if Q[ok]

// der Benutzer hat auf den Ja-Knopf gedrückt

   ...

else

// der Benutzer hat auf den Nein-Knopf gedrückt

   ...

endif

-okcancel Das Nachrichtenpopup wird synchron prozessiert (modale Dialogbox).
Dem Benutzer stehen zwei Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: OK und Abbrechen.
 
-ok Das Nachrichtenpopup wird synchron prozessiert (modale Dialogbox).
Dem Benutzer wird ein OK-Button angezeigt.
 
id=
number=
type=
var1=
var2=
var3=
var1=
Statt der direkten Angabe eines Nachrichtentextes können Sie durch id= und number= auf eine SAP-Nachricht Bezug nehmen (SAP-Tabelle T100). Die Nachricht wird dann in der Anmeldesprache aus dem SAP-System gelesen und angezeigt. Als Nachrichtentyp type= kann "E", "W" oder "S" angegeben werden (E=Error, W=Warning, S=Success). Sie können zusätzlich bis zu vier Nachrichtenvariablen über var1=, ..., var4= mitgeben.

Beispiel:

Message id="V1" number="302" var1="&V[aufnr]" type="E" -statusline

Falls im SAP-System ein Langtext zur Nachricht abgelegt ist, wird sie dem Benutzer bei Klick auf die Nachrichtenzeile angezeigt. Das Ersetzen der Variablen im Langtext ist zur Zeit nicht unterstützt.

Bitte beachten: Diese Variante setzt einen gültigen RFC Benutzer im GuiXT Profile voraus. Der Nachrichtentext wird von GuiXT durch Aufruf des SAP-Bausteins BAPI_MESSAGE_GETDETAIL besorgt. Der RFC-Benutzer benötigt dazu die Berechtigung für Funktionsgruppe BATG: Berechtigung S_RFC: RFC_TYPE=FUGR, RFC_NAME=BATG, ACTVT=16

Tipps & Tricks
  • Variablen können wie üblich in den Nachrichtentext oder Titel eingestreut werden
  • Durch \n können Zeilenvorschübe im Nachrichtentext eingefügt werden, durch \t ein Tabulator
Komponente GuiXT